facebookicon-eventsicon-facebookicon-jobsicon-level-upicon-logo-globalicon-menu-hamburgericon-newsicon-raute

Diagnostik

Zielgruppe
Personen, bei denen ein riskantes oder missbräuchliches suchtrelevantes Verhalten oder das Vorliegen einer Suchterkrankung vermutet wird.

Ziele
Differenzierte und präzise Beschreibung der Suchtauffälligkeiten mit diagnostischer Einordnung auf der Basis der ICD-10 und der dadurch bedingten Teilhabeeinschränkungen.

Nutzen
Klärung des Suchtstatus und Einschätzung des Beratungs- und Behandlungsbedarfs als Grundlage für die Erarbeitung eines suchtspezifischen Hilfeplans im Rahmen der Eingliederungsvereinbarung.

Leistungen

  • Explorationsgespräch
  • Anamneseerhebung
  • Einsatz störungsspezifischer Diagnostik
  • Patientengerechte Vermittlung der Diagnostikergebnisse
  • Schriftlicher Ergebnisbericht

Durchführung

  • 3 Einzelsitzungen a 50 Minuten innerhalb einer Woche.
  • 1 Auswertungsgespräch a 50 Minuten (ggf. mit Bezugsperson, persönlicher Ansprechpartner/Fallmanager).
Sie finden weitere Zertifikate und Partner im Bereich
Auszeichnungen und Kooperationen