Aufnahme

Die Belegung der Klinik erfolgt durch Rentenversicherungsträger gemäß den Paragraphen 13, Absatz 1 in Verbindung mit den Paragraphen 15, Absatz 2 SGB VI und durch Krankenversicherungsträger gemäß SGB V. Für Beamte ist die Behandlung beihilfefähig nach den Vorschriften (BhV) des Bundes und der Länder. Auch Selbstzahler werden aufgenommen.

Vor der Aufnahme sind folgende Unterlagen einzureichen:
  • Arztbericht
  • Sozialbericht
  • Zusage eines Leistungs- oder Kostenträgers
  • Freiwilligkeitserklärung.

Allen PatientInnen, die bei Stellung des Aufnahmeantrags noch nicht in regelmäßiger ambulanter Betreuung einer Beratungsstelle oder eines betrieblichen Sozialdienstes sind, empfehlen wir dringend eine solche Kontaktaufnahme.

Der Aufnahmetag und die erwartete Ankunftszeit werden rechtzeitig mitgeteilt. Wir begrüßen es, wenn die ambulanten Betreuer und Familienangehörige die Patienten in die Klinik begleiten und so einen ersten Kontakt zum Therapeuten herstellen. 

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an unsere Aufnahmesekretärin, Frau Brüllenkamp, wenden.

Telefonische Sprechstunde:
Montags bis Donnerstags     14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitags                                     10.00 Uhr bis 11.30 Uhr

News

Offener Info-Abend!

Genauere Information finden Sie hier!

IFT

Verhaltenstherapiewoche der IFT-Gesund-heitsförderung

Partner und Angehörigenseminar 2016

Für Psychosomatik und Abhängigkeits-erkrankung

Termin-Vorschau Vorträge 2016

Die Vorträge Donnerstags statt!