facebookicon-eventsicon-facebookicon-jobsicon-level-upicon-logo-globalicon-menu-hamburgericon-newsicon-raute

Die Geschichte des Alkoholismus

Übernahme von einer Rolle in dem Rollenspiel „Betriebsversammlung“

Der Therapeut schlägt eine Betriebsversammlung vor, in der über die Einführung eines Alkoholverbots am Arbeitsplatz diskutiert werden soll. Er teilt die Teilnehmer in mehrere Gruppen ein und gibt ihnen Gelegenheit, ihre Position etwa 15 Minuten lang vorzubereiten:

  1. Arbeitgeber (sollen ein Alkoholverbot im Betrieb begründen),
  2. Betriebsrat (soll die Ablehnung eines Alkoholverbots im Betrieb begründen),
  3. Werkschutz (soll zur Durchführbarkeit und Überwachung eines Alkoholverbots im Betrieb Stellung nehmen),
  4. abstinent lebende Alkoholiker (sollen aus ihrer Sicht zum Alkoholverbot im Betrieb Stellung nehmen).

Anschließend moderiert der Therapeut die Betriebsversammlung (ca. 20 Minuten). Er bittet zunächst die „Arbeitgeber-Seite“, das von ihnen beabsichtige Alkoholverbot im Betrieb zu begründen. Im Nachhinein wird das Rollenspiel gemeinsam ausgewertet.