facebookicon-eventsicon-facebookicon-jobsicon-level-upicon-logo-globalicon-menu-hamburgericon-newsicon-raute

Persönlichkeitsstörungen

Unter einer Persönlichkeitsstörung versteht man langanhaltende Zustandsbilder, bei denen Menschen unter tief verwurzelten und weitgehend stabilen Verhaltens- und Erlebnismustern leiden, die Ausdruck ihres charakteristischen, individuellen Lebensstils, des Verhältnisses zu anderen Menschen und der Einstellung zur eigenen Person sind. Die Folge sind immer wiederkehrende Konflikte mit anderen Menschen.

Die salus klinik Lindow verfügt über Erfahrung und spezifische Therapieangebote für folgende Persönlichkeitsstörungen:

Der Schwerpunkt der Behandlung bei Persönlichkeitsstörungen liegt auf einer engmaschigen Einzeltherapie und einem spezifischen sozialem Kompetenztraining. Ziel ist es, die hinter den konflikthaften Interaktionsverhalten der Betroffenen liegenden Bedürfnisse zu erhellen und den Betroffenen schrittweise zu vermitteln, diese auf angemessene Weise gegenüber ihrer Umwelt zum Ausdruck zu bringen.

Bericht eines Betroffenen:

"Ich hatte eine schwere Kindheit: Ich war ein ungewolltes Kind, meine Eltern hatten nie Zeit, ich wurde immer zu meiner Oma abgeschoben. Schließlich kam ich in ein Heim. Da gehst Du leicht unter, wenn Du nicht ständig auf Dich aufmerksam machst. Also habe ich angefangen, immer etwas „dick aufzutragen“. So habe ich mich durchgebissen, ganz allein. Ich habe nie jemandem getraut, bis heute bin ich immer auf der Hut. Am besten Du polterst erst mal los, nur nie klein beigeben, sonst nehmen sie Dich aus."

Literaturtipp:

Bohus, M. & Reicherzer, M. (2012). Ratgeber Borderline-Störung. Information für Betroffene und Angehörige, Hogrefe: Göttingen.

Sender, I. (2000) Ratgeber Borderline-Syndrom. Wissenswertes für Betroffene und deren Angehörige, CIP-Medien: München.