facebookicon-eventsicon-facebookicon-jobsicon-level-upicon-logo-globalicon-menu-hamburgericon-newsicon-raute

Schmerzbewältigung

Menschen mit chronischen Schmerzen sind häufig in vielen Lebensbereichen eingeschränkt. Möglicherweise fühlen sie sich unverstanden, hilflos und allein gelassen. Vielleicht wurde ihre Hoffnung auf eine medizinische Lösung ihres Problems enttäuscht.

Im Schmerzbewältigungstraining erhalten die Teilnehmer ausführliche Informationen über die psychophysiologischen Zusammenhänge von Muskelverspannungen, Stress, dysfunktionalen Kognitionen und ihrem Schmerzerleben. Sie lernen die verschiedenen Stufen der Schmerzverarbeitung im Körper kennen. Dabei wird vermittelt, dass dauerhaft eingenommene Schonhaltungen zwar zu einer kurzfristigen Linderung der Schmerzen führen, langfristig die Schmerzen aber aufrecht erhalten und sogar noch verstärkt werden können.

Auf dem Hintergrund der Schmerzorttheorie werden durch das Erarbeiten und Einüben individueller Ablenkungsstrategien und durch die Förderung der Genussfähigkeit günstigere Schmerzbewältigungsstrategien vermittelt. Zudem erhalten die Teilnehmer Informationen über die positive Wirkung von Entspannung auf das Schmerzerleben. Schließlich ist es ein Ziel der Gruppe, die neu erarbeiteten Verhaltensstrategien regelmäßig im Alltag konsequent umzusetzen.