facebookicon-eventsicon-facebookicon-jobsicon-level-upicon-logo-globalicon-menu-hamburgericon-newsicon-raute

Krankengymnastik

Einzelkrankengymnastische Behandlungen werden bei spezifischen Problemen und Indikationen durchgeführt:

  • Mobilisation v.a. nach Frakturen,
  • Wiederherstellung der Beweglichkeit von Gelenken nach langer Schonung,
  • Schmerzlinderung in den Gelenken.

Krankengymnastik steht häufig am Anfang einer Behandlung, um Patienten in die Lage zu versetzen, an einem Gruppenangebot teilnehmen zu können, in dem es um ein spezielles Training geht, z.B. Wirbelsäulengymnastik oder Rückenschule.

Zum Einsatz kommen dabei u.a. die "heiße Rolle", der Schlingentisch, Tensgeräte oder Tapen.