Motivationstheorien

31.12.2011

Während traditioneller Weise Abstinenz- und Behandlungsmotivation als Voraussetzung für eine Suchtbehandlung gesehen wurden, stellt die Motivationsarbeit mittlerweile einen zentralen Teil des gesamten Behandlungsprozesses dar, für die der Therapeut die Verantwortung trägt. In dem Kapitel werden 4 aktuelle Motivationstheorien kurz und einfach beschrieben, die jeweils unterschiedliche Einflussmöglichkeiten therapeutischen Handelns gegenüber Suchtkranken akzentuieren.

Online Therapietagebuch

bei Alkohol- u. Tabakabhängigkeit

Deutscher Suchtkongress 2014

30.09.-02.10.2014 Berlin

Masterstudiengang Suchthilfe/ Suchttherapie M.Sc.

Noch freie Plätze, Anmeldung bis 15.09.2014 möglich!

Angehörigeninformation

Wir laden alle Angehörigen von unseren Patienten ...