facebookicon-eventsicon-facebookicon-jobsicon-level-upicon-logo-globalicon-menu-hamburgericon-newsicon-raute

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zum Aufnahmetag mit:

  • Arztbericht
  • Sozialbericht (bei der Indikation Sucht)
  • Zusage eines Leistungs- oder Kostenträgers
  • Freiwilligkeitserklärung

Allen Rehabilitandinnen der Indikation Sucht, die bei Stellung des Aufnahmeantrags noch nicht in regelmäßiger ambulanter Betreuung einer Beratungsstelle oder eines betrieblichen Sozialdienstes sind, empfehlen wir dringend eine solche Kontaktaufnahme.

Der Aufnahmetag und die erwartete Ankunftszeit werden rechtzeitig mitgeteilt. Wir begrüßen es, wenn die ambulanten Betreuer und Familienangehörige die Rehabilitandin in die Klinik begleiten und so einen ersten Kontakt zum Therapeuten herstellen.

Rehabilitandinnen, die mit Begleitkind anreisen, empfehlen wir eine Begleitperson für den Aufnahmetag mitzubringen.

Wenn Sie ärztlich verordnete Medikamente einnehmen, möchten wir Sie bitten, diese ebenfalls mitzubringen und am Aufnahmetag dem Pflegepersonal auszuhändigen.

Wir gehen selbstverständlich davon aus, dass Sie keinen Alkohol oder andere Suchtmittel mit in die Klinik bringen.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an unsere Aufnahmesekretariate wenden.

Weitere Dokumente bekommen Sie von uns zugeschickt, bitte bringen Sie auch diese ausgefüllt am Anreisetag mit (diese finden Sie auch in unserem Downloadcenter).