facebook icon-events icon-facebook icon-jobs icon-level-up icon-logo-global icon-menu-hamburger icon-news icon-raute

31.12.2015

Effects of Cognitive Bias Modification Training on Neural Alcohol Cue Reactivity in Alcohol Dependence.

In: American Journal of Psychiatry, 172 (4), S. 990-999

Wiers R., Stelzel C., Gladwin T., Park S., Lindenmeyer J., Pawelcack S., Gawron C.

Diesmal erhielten 32 Patienten der salus klinik Lindow entweder das Annäherungs-Vermeidungstraining (AAATT) oder ein Placebo-Computertraining. Alle Patienten wurden zu Beginn und Ende der stationären Entwöhnungsbehandlung in der Charite einer fMRT Computer-tomographie unterzogen, während ihnen Alkoholbilder gezeigt wurden. Während vor dem Training alle Patienten in der Amygdala beidseitig und im rechten Nucleus Accumbens mit verstärkter Aktivierung auf Alkoholbilder reagierten, war dies in der Trainingsgruppe am Ende der Behandlung signifikant weniger der Fall als in der Kontrollgruppe. Die Veränderungen korrelierten teilweise mit einer Abnahme an Alkoholverlangen und gemessener allgemeiner Erregung beim Anblick von Alkoholbildern.
In einem Editorial werteten die Herausgeber der Zeitschrift dies als wichtigen Durchbruch in der Behandlung von Alkoholabhängigen, weil erstmals nachweislich unmittelbar auf neurobiologische Suchtmechanismen eingewirkt werde.
Frau Wiers erhielt für die Arbeit den Nachwuchspreis der DG-Sucht 2015.