facebookicon-eventsicon-facebookicon-jobsicon-level-upicon-logo-globalicon-menu-hamburgericon-newsicon-raute

02.01.2017

Effektivität der stationären abstinenzorientierten Drogenrehabilitation - FVS-Katamnese des Entlassjahrgangs 2014 von Fachkliniken für Drogenrehabilitation

Sucht aktuell, 1/17, Seite 70-78

Fischer M., Kemmann D., Domma J., Heinrich J., Schulze M., Post Y., Susemihl I., Tuchtenhagen F., Missel P., Kreutler A.

In diesem Artikel werden die Ergebnisse zur Effektivität der stationären Drogenrehabilitation des Entlassjahrgangs 2014 vorgestellt. Die Grundgesamtheit dieser fünften einrichtungsübergreifenden Katamnese in diesem Bereich umfasst 1.508 durchgeführte Behandlungen. Die katamnestische Erfolgsquote lag nach DGSS1 bei 74% und nach DGSS4 bei 23,8%. Untersucht werden zudem die Wirksamkeit der Behandlung und das Rückfallgeschehen nach der Hauptdiagnose. Deutlich höhere Zufriedenheitswerte mit den verschiedenen Lebensbereichen weisen abstinente gegenüber rückfälligen Patienten auf. Die Ergebnisse zeigen, dass auch die stationäre Behandlung im Bereich der Abhängigkeit von illegalen Drogen ene hohe Wirksamkeit hat.