facebookicon-eventsicon-facebookicon-jobsicon-level-upicon-logo-globalicon-menu-hamburgericon-newsicon-raute

Wie verläuft eine Verhaltenstherapie?

Ziel einer Verhaltenstherapie ist es, die Patienten schnellstmöglich wieder in die Lage zu versetzen, ihr Leben wieder zu meistern und die aktuelle Symptomatik zu mildern oder zu beseitigen. In diesem Sinne bemühen wir uns, mit Ihnen Ihre Therapieziele zu erfassen und die vorhandenen Probleme in Lösungen zu überführen. Die Sitzungen finden in der Regel 1x wöchentlich statt. Eine Kurzzeittherapie umfasst 25 Therapiestunden, eine Langzeittherapie 45 Einheiten. Sollte Bedarf bestehen, die beantragte Therapie zu verlängern, muss diese Verlängerung von Ihnen und dem Therapeuten bei der Krankenkasse beantragt werden. Das genaue Procedere erklärt Ihnen die Therapeutin/ der Therapeut.